17Hundspoint_Trauben
25
Sep
Der erste Lesetag

Gestern starteten wir mit der Lese. 15° Grüner Veltliner. Das wird unser Jungwein werden.

Wie wird der Jahrgang 2013?

Diese Frage hört man von allen Seiten. Ich würde es vereinfacht so sagen: Es hat gut angefangen, mittelfristig etwas Angst und Bange hervorgerufen, aber schließlich und endlich wird es ein gutes Ende nehmen. 

Was bedeutet das?

Es herrschte ungünstige Witterung während der Blüte - langanhaltende Trockenheit bei sehr hohen Temperaturen. Doch die hohen Temperaturen der letzten Wochen – und wie es scheint, erwartet uns auch ein schöner Herbst – bewirkten auch einen raschen Reifefortschritt. Deswegen erwarten wir ein reifes Traubenmaterial. Zwischendurch die Niederschläge sind für die Entwicklung der Reife ebenfalls sehr wichtig gewesen.

Gute Traubenqualität

Dieses Jahr war der Austrieb um knapp 2 Wochen später als sonst. Trotz schlechter Blühbedingungen wurde der Vegetationsrückstand fast aufgeholt. Das aber nur, weil die Böden durch die Winterfeuchte gut versorgt waren und im Sommer diese extremen Temperaturen herrschten. Für die Junganlagen mit kargem Boden war dies eine Bestehungsprobe.

Der Wechsel von enormer Hitze zu nasskalter Witterung während der Blüte brachte in manchen Lagen – speziell Grüner Veltliner – Befruchtungsprobleme (Verrieselung). Hier gibt es Ertragseinbußen …

…nichts desto trotz, hoffen wir auf ein paar schöne Lesewochen und sagen jetzt schon PROST 2013!


Archives