Archiv für 2014:

Foto
17
Dez
WERKTAG – Gutscheine erhältlich

Der “Werktag” findet am 20. Juni statt.
“Werktag” in den Rieden:
Für alle die gerne in den Rieden spazieren gehen, gibt es eine Kulinarikwanderung. Das Schöne gibts nicht unbegrenzt – d.h. hier ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich.
Gutscheine im Wert von 55,00 Euro erhältlich

Für alle anderen gibt es den “Werktag” am Hof: Stationen am Hof sorgen für gemütliches Flair. Gustieren Sie nach Lust und Laune. Ab 19.00 Uhr sorgt Musik für den richtigen Beat.
Wertgutscheine (je nach Wunsch) erhältlich

nähere Informationen finden Sie unter “Termine”

20141107_120550_1
7
Nov
REIPERSBERG unter den Top 10

Wein.pur verkostete zum Thema “Grüner Veltliner vom Stein”. Dazu haben wir natürlich unseren REIPERSBERG Weinviertel DAC 2013 eingereicht. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: nicht nur unter den Top 10 mit 90 Pkt. sondern auch noch ein fettes Lob: “DAS WEINGUT GRUBER RÖSCHITZ IST EIN VERDIENTER BOTSCHAFTER DER WEINREGION WEINVIERTEL UND FÄLLT NICHT NUR DURCH ORIGINELLES DESIGN, SONDERN VOR ALLEM DURCH HERAUSRAGENDE QUALITÄT AUF.”

Design
31
Okt
designaustria 2014

Auch unsere Weingeister werden ausgezeichnet. “Designaustria” gibt diesmal Bronze für die Verpackungsgestaltung. Ein Dankeschön an das Team von Alessandri Design für die tolle Zusammenarbeit. Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in unserem Weingut … 15 kleine, unsichtbare Weingeister treiben sich seit rund 2 Jahren hier herum. Winzige Helferlein im Weingarten und im Keller, manchmal findest du sie auch im Glas. vielleicht wirken wir deswegen so dynamisch :-) Mir machts auf alle Fälle Spaß mit den Weingeistern zu arbeiten!

Gault Millau
27
Okt
Das Statement von Gault & Millau – Immer wieder eine Freude

“Die Grubers sind ein echter Powerbetrieb. Die junge Energie der drei Geschwister ist in jedem Detail zu spüren. Ihre Weine haben eine ganz eigene Dynamik, sind lebensfroh und regionstypisch ausgebaut. Vor allem die Veltliner gelingen bravourös. Wir geben heuer dem etwas wilderen und rescheren Reipersberg gegenüber dem schwereren Mühlberg den Vorzug.” Wir bedanken uns bei Gault & Millau, die Gruber-Geschwister

Ewald
24
Okt
Wie der Kellermeister den Jahrgang 2014 einschätzt

“Das Jahr 2014 war bestimmt das herausfordernste seit den letzten 13 Jahren meiner Berufserfahrung. Zum Hagelschlag über Röschitz Anfang September, gesellte sich dann fast während der gesamten Lesezeit richtig unangenehmes, feuchtwarmes Wetter, was die Fäulnis der Trauben noch zusätzlich vorantrieb.
Zuerst wussten wir nicht was wir machen sollen – sofort alles ablesen oder vielleicht doch noch zuwarten? Unsere Nerven lagen auf alle Fälle blank.
Für einen sofortigen Lesebeginn war es noch viel zu früh da die Trauben noch nicht annähernd die physiologische Reife hatten. Wir entschieden uns deshalb die Mannschaft im Weingarten zu vergrößern und so schnell als möglich die schon gefaulten Trauben von den Reben zu entfernen um eine Infektion der noch gesunden Trauben zu verhindern. Dadurch war es möglich, diese (vor allem beim Grüner Veltliner) noch 4 bis 6 Wochen am Stock zu belassen, um die gewünschte Reife zu erlangen. Der Ertrag wurde dadurch natürlich geringer, die Qualität der Trauben aber stieg mit jedem Tag. Die Ernte war dann Mitte Oktober (letzte Woche Donnerstag) abgeschlossen.
Im Nachhineinen betrachtet war es natürlich halb so schlimm:
Die Weine zeigen sich sehr fruchtig mit schöner Säure. Vor allem der Weinsäure Anteil ist ausgeprägt, woraus sich schließen lässt, dass die Weine lange ihre Frische behalten. Aufgrund des kalten und nassen Spätsommers wird es dieses Jahr leider keine fetten und kräftigen Grüner Veltliner – wie Mühlberg – geben. (Allerdings haben wir vor ein paar Wochen Mühlberg 2013 gefüllt ;-) ) Jedoch konnten wir durch dieses Botrytis begünstigende Wetter eine Auslese mit 23° KMW in den Keller bringen. Sehr vielversprechend.
Aromatische Sorten wie Riesling und Gelber Muskateller zeigen sich jetzt schon sehr typisch. Liebe Grüße aus dem Keller!”, Ewald Gruber

Krimiwanderung (162 von 277)
21
Okt
WERKTAG statt Krimiwanderung

Bereits 8 Jahre lang hat sich die Krimiwanderung bewährt. Es machte auch Spaß diese Veranstaltung zu organisieren, aber eigentlich hab ich Lust auf ein bisschen etwas anderes. ICH HOFFE IHR AUCH!! Ich verspreche Unterhaltung, kulinarische Gaumenfreuden und einen unvergesslichen Tag in Röschitz!
EIN TAG IN DEN RIEDEN: Es wird die Wanderung weiterhin geben, doch nur in einer begrenzten Teilnehmerzahl. Außerdem legen wir mehr Wert auf Kulinarik und die Kombination von Speisen und Wein. Unser Wein ist ja vielfältig einsetzbar und passt nicht nur zu österreichischer Küche, sondern auch zu internationaler Küche. Daher steht der WERKTAG jedes Jahr ganz im Zeichen eines Gastlandes. Dieses Jahr starten wir mit ITALIEN. Wir präsentieren Werke aus Keller, Küche und Kultur!
EIN TAG IM WEINGUT: Neben der Kulinarikwanderung gibt es auch die Möglichkeit “Dolce Vita” am Weingut zu erleben. Hier gibt es unterschiedliche italienische Köstlichkeiten mit traditionell Weinviertler Zutat. Lass dich überraschen!  … alles was das Herz begehrt. und dazu immer den passenden Gruber-Wein ;-)
Für beide Varianten wird es GUTSCHEINE geben. Also, ein perfektes Geschenk für Weihnachten, Geburtstag oder sonstige Anlässe.
Im Moment ist alles noch in der Entstehung. Details gibt es in den nächsten paar Wochen (spätestens Anfang Dezember)!!

Aja, der Termin bleibt gleich: Samstag Nachmittag, 20. Juni

Hochzeit Claudia+Martin
13
Okt
Riesling 2013: Intensiv, präzise und fordernd

so schreibt auch “A la Carte” bei der aktuellen Ausgabe: “Der Jahrgang 2013 ist charakterisiert durch schwierige Bedingungen während der Blüte: Hagel, langsame Vegetation – die sich im Nachhinein als ein großer Vorteil herausstellte – und einen kalten Herbst. Es waren Geduld, Konsequenz und gute Nerven der Winzer gefragt, da der Riesling nicht gerade die einfachste Rebsorte in dieser letzten Phase vor der Lese ist. Gute, konsequente Weingartenarbeit, mehrere Lesedurchgänge, späte Lese, perfekte Traubenselektion und kein Botrytisbefall führten jedoch zu großartigen Weinen.”
Umso mehr freut es uns, beim Topranking mit dabei zu sein:

 91 Punkte wurden von A La Carte für KÖNIGSBERG RIESLING 2013 vergeben: helle Farbe, vielschichtige Fruchtnoten, Grapefruit, Pfirsich, Marille, am Gaumen lebendiges Säurespiel, ausgewogene Textur, viel Fruchtschmelz im Abgang, Zitrus-Grapefruit im Nachhall, gute Länge”

Lese
16
Sep
Herbstzeit ist Lesezeit

Lesebeginn
Mit dem heutigen Tag starten wir mit der Lese. Gott sei Dank scheint heute mal die Sonne. Nach dem feuchten Sommer brauchen wir dringend einen schönen, trockenen Herbst. Sonst besteht die Gefahr von Fäulnis. Und noch dazu hat uns am 31. August der Hagel in ganz Röschitz überrascht.
Das schönste Wetter während der Blüte und ausreichend Niederschläge während der Sommermonate hätten dazu geführt, dass heuer – nach mehreren kleinen Weinernten – voraussichtlich wieder eine leicht überdurchschnittliche Weinmenge geerntet werden hätte können, so meinte auch der Weinbaupräsident.
Aber durch die hohen Niederschläge – vor allem in den letzten zwei Wochen – erwartet uns eine aufwendige Weinlese mit mehreren Durchgängen. Heute beginnen wir die Lagen auszulesen: Reipersberg, Hundspoint, Mühlberg und die angeschlagenen Trauben zu entfernen.
Jetzt brauchen wir jede helfende Hand, denn durch sorgfältige Pflege des Weingartens, können die reifen, schönen und gesunden Trauben gerettet werden.
Drückt uns die Daumen! Wir halten euch am Laufenden…

Juliusberg_Neuanlage
8
Aug
Ein Weingarten entsteht

Am 14. April 2014 haben wir Grüner Veltliner (Lage Juliusberg in Maissau) neu ausgepflanzt. Die größte Herausforderung war der karge, extrem steinige (Granit) Boden. Für uns eine erhebliche Anstrengung, für die Reben eine Freude. (Wenn der Wein dann in der Flasche ist, auch für uns eine Freude ;-) )

Nachdem die Fläche geebnet wurde, haben wir 7.104 Reben auf 1,92 ha händisch ausgepflanzt. Sichtlich fühlen sich die Reben wohl. Wenns der Wettergott weiterhin gut meint, dürfen wir uns in drei Jahren auf einen großartigen Grüner Veltliner freuen.

Krimiwanderung (162 von 277)
26
Jun
Rückblick: Krimiwanderung

“Ein Gaumenschmaus!, Einmal da! Immer da!”…das war das erfreuliche Feedback vieler Gäste.

Bereits zum 8. Mal fand die Krimiwanderung in unseren Röschitzer Weingärten statt. Im Vordergrund steht natürlich der Wein und die Weinviertler Kulinarik. Dieses Jahr verwöhnte uns Harald Pollak vom Retzbacherhof und Topwirt des Jahres mit kulinarischen Köstlichkeiten: Vom geschmorten, gebackenen Weiderind bis hin zum Hausgemachten Erdäpfel-Knödel-Sterz mit Bohnen und Retzer Salzgurke. Dazu abgestimmt wurden unsere Weine serviert. Zwischendurch sorgte Hartl für musikalische Unterhaltung. So war es sehr unterhaltsam den Krimi von Gerry Loibelsberger zu lösen.

und Achtung: Auch für nächstes Jahr gibt es schon Pläne. Aber vielleicht auf eine etwas andere Art. Voraussichtlicher Termin: Sa. 20. Juni 2015

Eindrücke der Krimiwanderung 2014: https://picasaweb.google.com/117727635503272672197/20140625


Archives